Aktien - Finanzen - Wirtschaft


Politik - Aktuelles - Internet

aktualisiert: 24.6.2016


Wr hoffen, dass diese Woche bisher sehr erfolgreich war.
Ihre Aktien sind gestiegen, Ihr(e) Freund(in) liebt Sie heiß und innig, der Sommer ist

( dank unserer vodoovodoo- Musik der Beach Boys) im anrollen. Alles perfekt.

Aber selbst wenn die zweite Wochenhälfte nicht ganz so toll ist,
Frank Sinatra hat da eine Lebensphilosophie:
" Thats Life "
I've been up and down and over and out and I know one thing
Each time I find myself layin' flat on my face
I just pick myself up and get back in the race
Viele Grüße aus London Ihre
Sandra Berg London

Interaktives Gästebuch

Eine Bitte an alle, die sich im Gästebuch eintragen.
Wenn Sie auf einen bestimmten Beitrag Ihre Meinung schreiben,

geben Sie bitte auch den Link zu diesem Beitrag an.
Nicht alle Leser wissen immer sofort, wo dieser Beitrag zu finden ist.
Und übergehen dann Ihren Beitrag.
Redaktion - blogblick.


Wirtschaft
Recherche: Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Bert Regardius, Dubai
Mark Reipens, SIN
WU Annie, Beijing
Sigrid Wafner, Berlin
George Timber, Rejkavik
Ira McDorsan, Dublin

zum Archiv

Stolz verkündet der SPON...................20.6.2016 / 13:00

die Zahlen, die die Pharmaindustrie den Ärzten bezahlt. So gering, wie er aber berichtet sind die Zahlen bei weitem nicht.
Corrective hat mal die gesamten Zahlen untersucht und kommt dabei, über den Zeitraum von 2009 -2014, auf etwas andere Zahlen. Lesen Sie zunächst,wie corrective die Daten erhoben hat........
Und hier die Datenbank über die verschriebenen Mittel und den Betrag den Ärzte dafür kassieren.

Interessant für Sie als Patient ist dabei, welche Mittel Ihr Arzt verschreibt. Und wenn Sie dann ein bisschen kritisch sind, dann sollten Sie auch nach Generikas für die Verschreibung nachfragen. Es lohnt sich für Sie, weil Sie kein Versuchskaninchen sind und für die Krankenkasse, weil sie weniger für Arzneien ausgibt. ( Ok, ist Ihnen sowieso egal, denn soweit denken Sie ja nicht ) .
Andererseits sind wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich die teuereren Medikamente verschreiben lassen. Als Anleger freuen wir un immer über steigen Kurse in der Pharmaindustrie. Wir kaufen nämlich lieber die Aktien der Pharmaindustrie, als uns die " neuesten " Medikamente verschreiben zu lassen.
Und deshalb freuen wir uns auch über die hoffentlich bald kommende " Schweinegrippe " oder eine andere gaaanz gefährliche Krankheit, gegen die die Pharmaindustrie natürlich den passenden " Impfstoff " hat. Wieder klingelt das Geld in unserer Kasse. Mark Reipens, SIN

87 Prozent aller Schüler..................20.6.2016 / 14:00

leiden unter Schlafstörungen im Unterricht.

Schlaflosigkeit in der Schule ist nach wie vor eines der häufigsten chronischen Schülerleiden. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler des Ferris-Bueller-Instituts für Optimierte Schulleistung in einer groß angelegten Studie. Es gelang ihnen, in mehreren Langzeitversuchen zu zeigen, dass ein Großteil aller Schüler im Unterricht nur wenig oder oder gar keinen Schlaf findet.
Kein Wunder, dass Deutschland die " Fachkräfte " fehen. Sigrid Wafner, Berlin

Die EU - Kommission trickst mal wieder.............22.6.2016 / 11:00

die Mitglieder aus - und will allein das CETA - Abkommen durchsetzen. Lesen Sie hier weiter über eine Diktatutr die scheinbar niemand stört - und sogar in Deutschland größte Zustimmung erhält.
Naja, Deutsche waren noch nie politisch intelligent und mißtrauisch.
Sigrid Wafner, Berlin

Leiharbeit: Legalisiertes Lohndumping..........23.6.2016 / 10:00

Das geplante Gesetz zur Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen soll angeblich mit der Lohndrückerei und Zwei-Klassen-Gesellschaft in den Betrieben aufräumen. Tatsächlich können Unternehmen weiterhin reguläre Arbeitsplätze durch Leiharbeit und Werkverträge ersetzen, was die Löhne drückt und die Spaltung der Belegschaften zementiert. Und für Beschäftigte wird es durch das Gesetz womöglich noch schwerer, gegen den Missbrauch von Scheinwerkverträgen vorzugehen.

Hier ein Kommentar von Sarah Wagenknecht zum neuen Gesetz von Leiharbeit.........
Ach so, das Gesetz wurde von der Arbeitsministerin Nahles ( Mitglied der Splitterpartei SPD) in den Bundestag eingebracht und abgesegnet.
Sigrid Hansen, HAM

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Mark Reipens, SIN

Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
Sigrid Wafner, Berlin
George Timber, Rejkavik
zum Archiv

Dass die Zeit der Hedgefunds................20.6.2016 / 10:00

und ihrer " Master of Universe " vorbei ist, haben wir im

Archiv 4.1.2016

bereits berichtet. Nachdem einige " kleineren " Hedegfunds, ihre Funds geschlossen haben, hat nun einer der grössten Hedgefunds, Visium Asset Management, seinen Fund geschlossen. Die Company verwaltete einen multi-milliarden-Funds.
Eines der Problem der big boys ist, dass sie alle hart an der Legalitität arbeiten müssen, um auf ihre Ergebniss zu kommen. Insiderhandel ist da nur eines der " kleineren " Vergehen.

Das Fazit aus dem Sterben der Hedgefunds ist ganz einfach. Es hat noch nie jemand geschafft, mit agressiver Anlage ( und ich meine wirklich agressiv ) über lange Zeit für seine Anleger viel Geld zu verdienen.
Das trifft auch auf jene Micky Maus-Anleger in Deutschland zu, die am Montag eine Aktie kaufen und die dann am Donnerstag, weil sie gerade mal einen Euro gestiegen ist, wieder verkaufen. Aber die Doofen werden nie aussterben - und deshalb gibt es eine Menge Leute, die dieses Spiel nachahmen. The winner is - the bank
Wie ich immer wieder schreibe, nur langfristig orientierte Anleger sind über J
ahrzente erfogreich.
Ok, Sie glauben mir ja sowieso nicht. Lisa Feld, London

Wer Wellen reitet.........................20.6.2016 / 10:00

oder eine Glaskugel zur Entscheidung seiner Anlagen benötigt, hier mal drei Zeiträume, in denen, laut Sandy Jadeja, Technischer Analyst und chief market strategist, der Dow Jones einen " flash crash " hinlegt:

1. Between August 26 and August 30, 2016.
2. September 26, 2016.
3. October 20, 2016

Das einzig seltsame an diesem " Analyst " ist, dass er immer noch nicht in der 500 richest der Forbes List steht. Denn er hat ja angeblich bereits drei " crashs " in seiner Glaskugel gesehen.
Hier amüsieren Sie sich weiter.................. Mark Reipens, SIN

 Natürlich haben Sie mir nicht geglaubt..........21.6.2016 / 18:00

als ich im

Archiv Aktien 18.3 2016

behauptet habe, dass die Sanktionen gegen Russland bald Geschichte sein werden.

Ihre Ideologie stand Ihnen dabei erheblich im Weg. Aber, wie ich ja schon öfters geschrieben haben, steht jedem erfolgreichen Investor die Ideologie nur im Weg.

Ein erfolgreicher Investor analysiert die politischen Spiele ohne eigene " Wunschvorstellungen " in seiner Analyse zu implementieren. Nur dann kann er die kommenden Entwicklungen zu seinem Vorteil nutzen.
In diesem Fall geht es um die Aussage des deutschen Aussenministers Steinmeier, der mit seiner sinngemäßen Aussage, dass miteinander reden immer noch besser sei, als " Säbelrasseln ". Und es geht um die Reise des deutschen Wirschaftsministers Gabriel zu einem Gespräch mit Putin. Das zusammengerechnet wird Sanktionen gegen Russland nicht nur erschweren sondern in ein paar Monaten mit Sicherheit zur Aufhebung der Sanktionen führen.
Mein Rat an alle " meine " Anleger. Vergessen Sie Ihre ideologischen Wunschvorstellungen. Und positionieren Sie sich schon mal im russischen Aktienmarkt.
In 12 Monaten werden  Sie mit Wohlwollen Ihr Depot ansehen. Und all die " Mini-Politker " die sich gerne die Welt nach ihren Regeln schaffen würden, leicht belustigt betrachten. Wie seltene Tiere im Zoo.
Lisa Feld, London

Sie müssen sich keine Sorge..............22.6.2016 / 10:00

wegen der " härteren " Regeln gegen Länder / Inseln / Staaten wegen Steuervermeidung machen. Ein neuer Stern geht auf: Neu Seeland.
" John Key, Prime Minister running New Zealand, promising to turn NZ into the "Jersey of the South Pacific ".
Mr. Key war, vor seinem Job als PM, former Executive at Merrill Lynch London, trading foreign exchange.

So soll es sein. Mark Reipens, SIN

Ist klar, dass wir Mädels mehr Eier in der Hose haben........23.6.2016 / 10:00

als die ganzen " Kindergartenmachos".
Eine Frau in London stellte die größte Wette in UK mit £ 100.000 ($ 147.750). Sie wettete, dass Uk in der EU bleiben wird. Die Quote betrug 2 / 5 und könnte einen Gewinn von 40 000£ abwerfen.
Eine andere Frau in London ging mit einem Wetteinsatz von 10.000£ an den Start und wettete, dass UK die EU verlassen würde. Der Gewinn könnte 27.500£ bringen.
Die beiden Wetten sind die grössten, gemessen am Wetteinsatz, in UK.

So sind wir Mädels halt. Knallhart wenn es um Geld geht und Nerven wie Stahlseile. Und die Jungs? Wetten im Pub um fünf Biere.
Ich weiß schon, was ich an meiner weiblichen Crew hab. Und wir brauchen die Jungs halt nur ab und zu ( Wozu, das dürfen Sie selber raten ) . Und selbst dafür sind sie dann meistens, naja , schnell auf dem Sprung nach Hause zu Mama .

PS. Das Wetter in London ist alles andere als freundlich. Nachts stürmte es wie bei Kathrina und heute morgen wäre ein Yacht ins Büro besser gewesen.
( naja, ein Padeeldeboót hätte auch gereicht. Die Parkplätze für Yachten sind in London ziemlich gering,. Um genau zu sein - es gibt keine )
Lisa Feld, London

Nachtrag: Nein, wir fühlen uns alle als Mädels - und spielen das auch immer aus. Und Jungs, die sich als androgyn, bigender, weiblich, Frau zu Mann (FzM) gender variabel fühlen, gehen wir nicht mal auf ein Bier - das andere vergessen wir sowieso.

Aber der Irrsin kennt keine Grenzen.

Facebook kennt jetzt 60 Geschlechter
Facebook gibt seinen Nutzern auch in Deutschland die Möglichkeit, ihre Identität über die Kategorien "Mann" und "Frau" hinaus festzulegen. 60 Auswahlmöglichkeiten werden geboten.
Lisa Feld, London

Aktien

Klar, dass unsere neuen Leser............20.6.2016 / 10:00

meine Empfehlung zum Kauf der Münchener Rück nicht so wirklich ernst genommen haben - und deshalb, mal wieder, Geld verloren haben.

Archiv Aktien 15.6.2016

Der Empfehlungskurs lag bei 150, 85 Euro. Aktueller Kurs: 155,75 Euro.
Tja Kinder, so werdet Ihr nie vermögend. Ganz schön doof.
Lisa Feld, London

Diese Woche werden die Indices .................20.6.2016/ 10:00

rollercoaster spielen.
Natürlich werden die üblichen Verdächtigen, steigende Ölpreise, eventuelle Aufhebung der europäischen Sanktionen gegen Russland und die Abstimmung zum BREXIT dafür verantwortlich sein. Bullshit.
Wir brauchen, um Geld zu verdienen, schlicht volatile Börsen. Wer unbedingt ein bisschen " zocken " wollte, hat sich den von mir empfohlenen ETF

Archiv Aktien 2016 - update 16.6.2016
bei irgendwo um die 95,00 Euro gekauft.

Und hat aktuell einen Kurs von 99,52 Euro erreicht. Und wer gut ist, hat auch ein VL gesetzt. Und freut sich wenn, er sein Vermögen um die 10 % steigern wird. Wenn er nicht gierig ist und dank der Volatilität der Indices.

Was aber den langfristig orientierten Anleger nur peripher interessiert. Er lehnt sich entspannt zurück und freut sich bei Kursgewinnen in seinem Depot - und läuft nicht Amok, wenn die Kurse auch wieder fallen. Kurzum, er ist der einzige Gewinner in diesem Spiel.
Und mal ehrlich, macht Börse nicht wirklich Freude? Hava good trade and stay cool.
Lisa Feld, London

update: 21.6.2916 / 14:00

Wäre keine schlechte Idee, beim ETF, den Sie um die 95,00 Euro gekauft haben, jetzt ein VL zu setzen. Denn wenn die Indices weiter steigen, müssen Sie nicht stündlich in Ihr Depot sehen - und verpassen dann einen höheren Kurs.
Ok, das ganze Spiel rentiert sich natürlich nur bei mindestens 50 Stück, besser waren 100 Stück zu kaufen. Geht der DAX Performance noch auf 10 100 Punkte, steigt Ihr ETF auf 101,00 Euro. Bei roundabout 95,00 Euro EK sind das dann ( brutto ) 600 Euro. In ein paar Tagen! Soviel verdienen Sie garantiert nicht in Ihrem Job. Und nicht gierig werden !!

Würde mich interessieren, wer das Teil gekauft hat. Schreiben Sie uns ins Gästebuch. Danke. Reine Neugierde. Lisa Feld, London

update: 22.6.2916 / 14:00

Sie dürfen wieder vor mir aufstehen und müssen sich nicht weiter hinknien.
Der ETF verdient langsam aber sicher wieder ein bisschen Geld für Sie. Aaaaaber, werden Sie nicht gierig!!!. Gewinne mitzunehmen hat noch niie jemand arm gemacht.
Also an das VL denken.
Und wer brav " Tante " Lisa gefolgt ist und nicht dem Schwachsinn der " Gurus ", die ja vor ein paar Wochen verkündet haben, dass die MucRe ja nun wirklich kein Geschäftsmodell mehr ist, geglaubt hat und kurzfristig anlegt > 1 Jahr und die Teile um die 150,00 Euro gekauft hat, auch der sollte jetz ein VL legen. Aktueller Kurs 158,72 Euro oder roundabout 8,50 Euro. Und da Sie hoffentlicht nie unter 50 Stück kaufen haben Sie bis jetzt also 425,00 Euro verdient.

Ein bisserl was geht noch - aber dann tschüss mit den Teilen. Das gilt ab er nur für die kurzfristig orientierten Anleger. Wer wirklich vermögend werden will lässt die Teile die nächsten fünf Jahren, so er sie schon lange hält ( Empfehlungskurs Finanzen 27.2.201 - 115,00 Euro zzgl. Dividende) , weiter liegen.

Und jetzt ein bisschen Salz in die Wunde.
Wer von Anfang bei unserem Blog mit dabei war und auch brav unsere Empfehlungen gekauft hat, hat mit Sicherheit TESLA gekauft.

Archiv Finanzen 31.3.2011
Ungalublich aber damals lag unser Empfehlungskurs bei 19,07 Euro. Der aktuelle Kurs 172,36 Euro. (+ 803,82 % )
Nicht so wirklich schlecht für roundabout 5 Jäher liegn lassen.

Auch die Berkshire Hathaway

Archiv Finanzen 27.2.2012

hat sich erwartungsgemäß gut entwickelt. Und damit Ihr Vermögen nicht unerheblich gesteigert. Damaliger Empfehlungskurs: 59.86 Euro aktueller Kurs 127,26 Euro ( ok, nur 112,59 % ) . Natürlich nur, wenn Sie ein geduldiger Anleger sind und auf mindestens > 10 Jahre anlegen.
Ok, wenn Sie nicht gerade schon 70,Jahre alt sind, dann werden Sie in der Blüte Ihres Lebens mit unseren Empfehlungen ein Depot ( immer dran denken nie mehr als 6 verschiedene Companies im Depot halten ) soviel Vermögen haben, dass Sie tatsächlich Ihren Job als Hobby ausüben können.
Have a good trade
Lisa Feld, London

update: 23.6.2916 / 14:00

Wer sich den ETF auf den Perfomance DAX zu irgendwo um die 95,00 Euro gekauft hat, nicht gierig war und ein VL um die 103,00 Euro gesetzt hat, hat heute 8,00 Euro verdient.


Aber wer ist nicht gierig und doof. Obwohl die Kurssteigerung roundabout 8,42 % oder roundabout
422 ,08 % Rendite pa beträgt. Die Gierigen sterben halt nie aus. Lisa Feld, London

update: 24.6.2916 / 10:00

Tja Ihr Lieben. Wer gierig ist, muss betraft werden. Allerdings hält sich die Strafe in Grenzen. Denn wer den ETF um die 95,00 Euro gekauft hat, hat, Trommelwirbel, kein Geld verloren. Die braven Anleger, die unserer Empfehlung, ein VL zu setzen gefolgt sind haben wieder einmal Geld verdient.
Wer jetzt seine Gewinne beim ETF wieder re - investiert wird in ein paar Tagen noch ein bisschen mehr Geld verdient haben. Und die langfristig orientierten Anleger lehnen sich entspannt zurück und freuen sich ein bisschen über all die Loser.
Aktueller Kurs des ETF 96,42 Euro. Ich gehe davon aus, dass das Teil nächste Woche wieder ganz hübsch nach oben gehen wird.

Auch jene, die erst spät die Münchener Rück gekauft haben, siehe Aktien 20.6.2016, haben auch kein Geld bei dieser Investition verloren. Aktueller Kurs 151,60 Euro.

Vergleichen Sie mal die Aufstellung unserer empfohlenen Aktien mit den heutigen aktuellen Kursen. Langfrist Anleger können immer ruhig schlafen.

Archiv Aktien 15.6.2016

Zum heutigen Tag passt unser Titelsong von Frank Sinatra perfekt.
Have a good trade.
Lisa Feld, London

Eine der heissesten Branche in den nächsten..........20.6.2016 / 10:00

zwei Jahre ist die, die sich mit Marijuana beschäftigt.. Obwohl es inzwischen ein multi-milliarden US$ -Markt ist, interessieren sich seltsamerweise nur ganz wenige Investoren für die Branche.

Eine der heissesten Companies ist die GENERAL CANNABIS CORP.( CANN ) Sie wird auch in Deutschland gehandelt und hat eine Kursspanne der letzten 52 Wochen zwischen 0,29 Euro und 2,17 Euro hingelegt.

Der aktuelle Kurs ist 0,79 Euro. Wer Nerven wie Stahlseile hat, ein absolut disziplinierter Anleger ist, ein klares KL setzt und auch einen Totalverlust verschmerzen kann - für den ist das ein schönes Spielzeug.

Die Firma sitzt in Denver, CO und kultiviert Cannabis, produziert Cannabis und verkauft es. Das Problem bei den ganzen Cannabis - Companies ist, dass der Markt verdammt eng ist. Wenn Sie zb.
1 000 Shares ohne KL kaufen, kann es Ihnen passieren, dass Sie mehr als 50% des aktuellen Börsenkurses bezahlen.

Ich persönlich glaube, dass das Business erst am Anfang steht und in den nächsten Jahren einen enormen Aufschwung an den Börsen erleben wird. Allerdings auch enorme Risiken ( bis zum Totalverlust ) birgt.
Also keine Aktie für deutsche langfrist Anleger oder " Micky Maus-Anleger" die hier eine Chance zum schnellen Geld wittern.
Wer einen Verlust von zB bei 1 000 Stück der CANN = 800,00 Euro ( unter dieser Größenordnung rentiert sich das Spiel nicht ) nicht nachweint und deshalb auch nicht in die Armut fällt, ist ein Engagement ok. Alle anderen lassen die Finger davon.

Ps. Auf meinem Ticker hab ich gesehen. dass es tatsächlich " Micky Mouse "-Anleger gibt, die sich
50 Stück von den Teil gekauft haben ( Weicheier ). Hey Jungs, geht wieder in den Sandkasten zum Burgenbauen. Aus Euch wird nie ein " Master of Universe "
Lisa Feld, London

Um mit Aktien Geld zu verlieren.............23.6.2016 / 13:00

bedarf es zwei Dinge:

Größenwahn und Gier.

Wir wurden schon öfters gefragt ( früher per mail, jetzt ab und zu im Gästebuch ) wieso wir Fans von Aktien sind. Die Antwort ist einfach. Wir arbeiten hier alle schon sehr lange im Finanzbusiness. Und wir haben bisher noch keine Situation erlebt, bei der ein Anleger, zb wenn er in unsere Funds investierte, Geld verloren hat.
Das " Geheimnis " ist kein Geheimnis. Wir waren noch nie gierig und sind sehr diszipliniert. Ich habe mal in unserem Archiv gestöbert. Hier fand ich ein paar Aktien, die es heute nicht mehr gibt. Die aber den Anlegern damals sehr viel Geld verdient haben. Wenn er sich an die Spielregeln gehalten hat - und schlicht ein VL gesetzt hat.

Archiv Aktien 21.10.2013

Sehen Sie mal hier die Teile an - und achten auf die Höchstkurse. Wobei es nicht darum geht, den Höchstkurs zu erreichen, das schafft niemand.
Im Februar 2000 ging eine Company an den Markt mit einem Enführungskurs von 108,00US$ . Im Februar 2002 erreichte das Teil dann 345,00US$. Wer damls nicht gierig war und, beispielsweise in VL von 220,00US$ setzte, hat in knapp zwei Jahrten sein Vermögen um
100 % gesteigert.

Auch in Deutschland gab es eine Aktie, die von den " Sheeples " als Paradebeispiel für die
" Unsicherheit  und das Risiko " von Aktien immer gerne genommen wird. TELEKOM.

Archiv Finanzen 9.10. 2013

Wer das Teil damals 1996 für 28,50 DM gekauft hat und nicht gierig und größenwahnsinnig war, hat ein VL gesetzt bei zb. irgendwo um die 60,00 Euro. ( Damals fand ja die Umstellung von DM auf Euro statt). Bei einem DM-Kurs von 28.,50 DM ( roundabout also 14,25 Euro ) und einem Verkauf bei 60,00 Euro hat der clevere Anleger also sein Vermögen um 45,75 Euro = 321,02 % gesteigert.
Die gierigen und ziemlich blöden Anleger aber wollten ja in ein paar Jahren Millionär werden und haben beim Kurs von 70,00 Euro sogar noch nachgekauft - und gerieren sich heute als " Aktienspezialisten ".
Noch Fragen ?
Lisa Feld, London

Mal was für die kritischeren Leser..............24.6.2016 / 17:00

Der DAX ( Performance Index ) fiel mal kurzfristig heute auf 9 200 Punkte und steht jetzt aktuell bei 9 654 Punkte. Nur die Mainstreammedien und deren Anhänger, die " Micky Mouse-Anleger " sind Masochisten und verkünden einen " crash "

Zitat:
" In der ersten halben Handelsstunde verliert der Dax um bis zu 10,1 Prozent auf 9.226 Punkte. Das ist der größte Kurssturz seit dem 24. Oktober 2008, als der deutsche Leitindex in der Finanzkrise um elf Prozent in die Knie ging "

Der aktuelle DAX Performance Index steht heute höher, als er am 17.6.2016 stand.
Crash sieht anders aus. Aber die Doofen einschließlich ihrer " Crystal Meth " - Medien brauchen

halt solchen Schwachsinn.


Zum Vergößern clicken Sie aucf die Grafik.
Nice weekend und hören Sie unseren Titelsong an - er beruhigt ungemein. Lisa Feld, London

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Ben Heldenstein, Tel Aviv
Katharina Schwert, Vienna
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
Sigrid Hansen, HAM
George Timber, Rejkavik
Nikolétta Laskari, Athen
Sigrid Wafner, Berlin
Julia Repers, Berlin

Nesrin Ceylan, IST
Wanda Kowalska, WAW
zum Archiv
Wenn Journalistenschüler die Wahrheit gepachtet haben........20.6.2016 / 10:00

Die Schüler der Kölner Journalistenschule haben die Aussagen von Politikern in Talkshows überprüft und angeblich einen sehr hohen Anteil von Falschaussagen festgestellt.

In den sozialen Medien war das ein heißes Thema. Wenn diese Mischung aus Selbstgefälligkeit und Obrigkeitshörigkeit den Standard journalistischer Recherche der Zukunft darstellt, dann wird sich der Ruf der Presse nicht bessern.
Der Journalist Norbert Häring nimmt sich eine " Untersuchung von " Jouranlistenshcülern " vor und kommt zu einem wenig schmeichlehaften Ergebnis..
........Sigrid Hansen, HAM

Wer sich für die Machtpolitik der USA interessiert.........20.6.2016 / 10:00

für den ist dieses Interview ein absolutes must..........

Der Journalist Dirk Pohlmann, der die Manipulation mit den " russsichen " U-Booten in schwedischen Gewässern aufgedeckt hat, in einem sehr aufschlußreichen Interview.......

Siehe dazu auch unseren Beitrag im

Archiv Politik 13.6 2016

Das Interview ist 45 Minuten lang und trägt mehr zum Verständnis der derzeitigen politischen Umstände zwischen den USA und Russland bei. Viel Freude bei der Erweiterung Ihrer Kenntnisse........
Sigrid Wafner, Berlin

Langsam wird es lächerlich..............20.6.2016 / 10:00

dieses Putin- Bashing.

Die neueste " Schandtat " von Mr. Putin seien die Cyberattacken die, jetzt kommt es, der IS im Auftrag Russlands durchgeführt hätte. Lesen Sie hier weiter......

Ach so, Russland aka Mr. Putin ist natürlich auch für den Untergang der Titanic, für die Klimaerwärmung, für die Überschwemmungen in Deutschland und für den ( jetzt nicht mehr ) fallenden Ölpreis verantwortlich.
Fallen Ihnen noch ein paar Schandtaten ein, die Mr. Putin oder Russland in den letzten 200 jahren angestiftet haben? Dann ab damit in unsere Gästebuch. Danke für Ihre Mitarbeit.

Stop, für den Ausbruch des zweiten Weltkrieges war natürlich auch Russland verantwortlich.
Wer bitte fährt noch auf den Schwachsinn der Mainstreammedien ab?. Doch nur noch komplette Idioten , oder?
Julia Repers, Berlin

Eine Analyse zur politischen Situation ............20.6.2016 / 10:00

in Frankreich lesen Sie hier. ...............

Beipackzettel: Der Beitrag könnte sowohl Ihre Intelligenz und Ihre Konzentrationsähigkeit überfordern und nicht zuletzt Ihr festgefügtes Haus Ihrer Weltanschaung einstürzen lassen.
Für diese Nebenwirkungen übernehmen wir keine Verantwortung.
Klaus Martell, PAR

Sieht so aus.......................20.6.2016 / 10:00

als hätten die Deutschen kein Problem mit der EU.

Zwei Möglichkeiten: Sie sind tatsächlich bereits so infiltriert, dass eigenständiges Denken nicht mehr stattfindet. Oder sie sind schlicht viel zu bequem zum Denken.
Hier mal eine Grafik, basierend auf Umfragen in welchen europäischen Ländern die EU-skpetischen Parteien bereits etabliert sind:


Sigrid Wafner, Berlin

Im Kampf gegen den " Terror "..................21.6.2016 / 10:00

fallen jetzt alle demokratischen Hemmungen.

Die EU-Abgeordnete Monika Hohlmeier von der CSU ist aktuell die treibende Kraft für die Einführung von Netzsperren innerhalb der Europäischen Union. Und sie könnte sich damit erfolgreich durchsetzen.
Hohlmeier ist die Tochter von Franz Josef Strauss, deshalb kann sie für ihren schwachsinningen Vorschlag nichts dafüü. Das liegt bei ihr in den Genen.
Lesen Sie hier weiter ..................Die EU ist inzwischen die grösste Diktatur der Welt.
Sigrid Wafner, Berlin

Jetzt wird es Zeit, dassSie sich mal mit  DNS - Server beschäftigen. Denn dann ist eine eventuelle Sperre bestimmter Seiten im Netz für Sie kein Problem.
Deshalb lesen Sie hier mal unsere Beiträge dazu , wie Sie, trotz Sperren, weiter im Netz ungehindert surfen können:
Archiv Internet 30.11.2015
Tanja Swerka, Moskau

Heute, vor 75 Jahren, überfielen deutsche ...............22.6.2016 / 10:00

Soldaten Russland. Offiziell wurden dabei 27 Millionen russische Bürger getötet.

Und nein, es waren nicht ein paar total irre Politiker und Miltärs. Es waren Deutsche die nicht den Mut hatten, sich gegen diese Wahnsinnige zu stellen.

Alleine von der Überzahl her - eine paar Politiker und ein paar ebenso irre Militärs - wären die Deutschen überlegen gewesen. Genauso wie heute.

Deutsche Jungs und Mädels die heute freiwillig zur Bundeswehr gehen und in Mali, Afghanistan, im Irak als " Trainingstruppen " , in Somalia usw. kämpfen. In diesem Fall aber nicht wegen einer Ideologie sondern schlicht wegen des Auslandstagegeld. Das liegt zwischen 3 000,00 Euro und 6 000,00 Euro pro Monat / Einsatzgebiet.
Oder sie ziehen als Mitglied der NATO nach Osteuropa um Russland zu signalisieren, dass der " Westen " seine Mitglieder " verteidigt ". Auch auf die Gefahr hin, dass genau diese Aktionen zu einer militärischen Auseinandersetzung mit Russland führen könnte.

Die Begründung dieser Freiwilligen kann aber diesmal nicht mal sein, dass sie gewzungen wurden. Sie gehen freiwillig, nur der Bezahlung wegen, in Länder, die sie meist nicht in der Schule kennengelernt haben.

Nicht Politiker führen Kriege - es sind Idioten, die des Geldes wegen ( sicherer Arbeitsplatz ) fremde Länder okkupieren.

Natürlich übernehmen sie keinerlei Verantwortung. Denn " die Politiker " haben es ihnen ja befohlen. Soviel zum Thema, aus der Geschichte lernen.
Udn nein, ich kein Mitleid mit jenen jungen Menschen, die aus einem Krieg mit einer Post -Traumatischen - Störung ihr Leben kaputt gemacht haben - und jammern, dass die Bundeswehr sie nicht unterstützt. Hey, Ihr seid FREIWILLIG, aus welchen Gründen auch immer, nach zB Afghanaistan gegangen. Also tragt auch allein die Konsequenzen.
Sigrid Wafner, Berlin

Wie anpassungsfähig der SPON ist..............22.6.2016 / 14:00

das können Sie hier mal überprüfen:

Großbritannien und die EU: Scheitern einer Zweckehe
Bedeutet Großbritanniens Alleingang einen Rückschlag für die EU? Keineswegs, meint Wolfgang Kaden. Denn die Briten und die europäische Einigung - das war von Anfang an ein Missverständnis. Eine Trennung könnte befreiend wirken.

Wer die aktuelle Berichterstattung im SPON über den BREXIT verfolgt, erlebt nun das genaue Gegenteil.

" Der EU-Austritt wäre für den Finanzplatz London desaströs. Banker fürchten einen Konjunktur-Crash und den Verlust Zehntausender Jobs. Sie sehen nur eine Chance, den Brexit abzuwenden. "
Journalismus at best. Oder: Was schert mich mein dummes Geschwätz von gestern.
Und wie doof sind SPON - Leser?
Sigrid Hansen, HAM

Im Gegensatz zu den Deutschen ..................23.6.2016 / 10:00

lassen sich die Franzosen durch die EM nicht narkotisieren. Sie streiken mit großer Zahl gegen die unsäglichen neuen Arbeitsgesetze mit 100 000.
Während für den 23. und den 28. Juni weitere Aktionstage und Streiks angekündigt sind, droht Hollande mit Demonstrationsverbot. Hier lesen Sie weiter......
.Klaus Martell, PAR

Wären wir " Verschwörungstheoretiker "............24.6.2016 / 10:00

würden wir jetzt davon ausgehen, dass das Ergebnis zum BREXIT schon länger bekannt war.

Denn während sich jetzt alle Jouranlisten berufen fühlen, ihre Meinung zum Referendumsausgang in UK ihren, zugegebenermaßen nicht besonders intelligenten Lesern zu erklären - schwupps beschließt der Deutsche Bundestag heute eine Menge Gesetze, die den einzelnen deutschen Bürger mit Sicherheit näher sind, als der BREXIT:

Zweite und dritte Beratung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts

Zweite und dritte Beratung des von der Bundesregierung
eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur Änderung wasser- und naturschutzrechtlicher Vorschriften zur Untersagung und zur Risikominimierung bei den Verfahren der Fracking-Technologie

Beratung des Antrags der Fraktion DIE LINKE.
Mindestlohn für die Beschäftigung von Langzeiterwerbslosen

usw.usw. Hier lesen Sie weiter, was der Bundestag heute alles beschließen und beraten will.......
Julia Repers, Berlin

Bevor Sie wegen des bullshits..............24.6.2016 / 10:00

den jetzt neoliberale Blätter wie SPON, SZ, Welt usw. ihren von Sach - und Fachkenntnis unbeleckten Lesern über den, noch gar nicht feststehenden Austritts Uk, sich aus dem Fenster stürzen oder eine Überdosis Schlaftabeltten nehmen oder sich hinter die U-Bahn schmeissen wolllen, lesen Sie zuerst noch diesen Beitrag...................Sigrid Wafner, Berlin


Sorry, Mr. Bond, but do you have German visa?

Das Beste am BREXIT sind die..............24.6.2016 / 13:00

Reaktionen der Politker und der PR - Agenturen aka Medien. 
Hier findet eine Wählerbeschimpfung vom feinsten statt. " Nationalisten, Rechtsextreme, Alte, dumme Wähler " sind dabei noch die harmlosesten Bezeichnung für jene, die für den BREXIT gestimmt haben Und offenbaren dabei das Selbstverständnis von Politikern aka politische Angestellte und " Journalisten ".

Was dabei am meiusten stört sind dann jene Umfragen die stolz verkünden, dass 72 % der 18jährigen - 24jährigen für einen Verbleib in der EU gestimmt haben. Wow. Wird Intelligenz also jetzt mit dem Alter gleichgesetzt oder heisst das, dass 72 % der Jungen keine Ahnung von Politik haben oder, noch besser, dass in Zukunft alle " Alten und Arme " von Referenden ausgeschlossen werde? Fragen über Fragen.

Hey, Uk hat bewiesen, dass es den Deutschen politsch um Lichtjahre voraus ist. Im Unterschied zu Deutschland kennt Greatbritain oder United Kingdom keine festgeschriebene Verfassung.

Deutschland, das sich ja als Hort der Demokratie sieht, immer dann, wenn es zB um Russland geht oder im aktuellen Fall um die Ukraine, hat eine Verfassung, die dem einzelnen Bürger sehr wohl ein wichtges Instrument zur poltischen Willensbildung in die Hand gegeben hat:

Artikel 20 GG
"Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt. "

Erstaunlich ist auch, dass es eine Menge Menschen in Deutschland gibt, die in den diversen Foren diesen Satz entweder nicht kennen oder ihre kaum vorhandenen Gehirnzellen bei DSDS, EM und anderen bullshit abgetötet haben.
Anstatt sich darüber zu freuen und zufrieden zu sein, dass Greatbritan seinen Wählern die Chance gibt, über einen Sachverhalt, der jeden einzelnen Briten interessiert und betrifft, abtsimmen zu lassen, wird von diesen politischen Neandertalern auf die britischen Wähler eingedroschen, als ginge es um eine Kriegserklärung an Russland.

Wie wirklich dumm all jene sind, die dem deutschen Leser ein Horrorszenarium jetzt aufzeigen und die Deutschen diesen Schwachsinn auch glauben, zeigt die Tatsache, dass nun behauptet wird, wenn UK aus der EU austrete, würde dies fürchterliche wirtschaftliche Folgen haben. Wow. Da muss man aber schon total bescheuert sein, diesen Unsinn zu glauben.

Greatbritain könnte sich nämlich sehr leicht dem EWR ( Europäischer Wirtschaftsraum ) anschließen. Das Abkommen vom 2. Mai 1992, das die Mitgliedstaaten der EFTA (mit Ausnahme der Schweiz) und die Mitgliedstaaten der EU geschlossen haben, dehnt den Europäischen Binnenmarkt auf Island, Liechtenstein und Norwegen aus, sodass er insgesamt 31 Länder fasst.

Der Vorteil dabei ist, dass die dem EWR angeschlossenen Ländern nach wie vor Handel mit der EU treiben können, dass aber die EU keinerlei politschen Einfluss auf die EWR- Mitglieder hat.
Und genaus das ist die Angst der EU- Freaks. Mangelnder Einfluss = geringe Macht . Die derzeitigen Diskussionen um den BREXIT sind schlichte Volksverdummung. Aber da kann ja bei den Deutschen weing " verdummt " werden.
Sigrid Wafner, Berlin / Sandra Berg London

Mr. Trunp sagt zum Referendum in UK:

" Self-determination is the sacred right of all free people's, and the people of the UK have exercised that right for all the world to see.
America is proud to stand shoulder-to-shoulder w/a free & ind UK. We stand together as friends, as allies, & as a people w/a shared history. "

Wir haben natürlich auch die Wahlkampfmanager von Clinton zu einer Stellungnahme über den BREXIT gebeten. Bis jetzt bekamen wir aber noch keine Antwort.

SuRay Ashborn, New  York / Martha Snowfield, LAX / Suann McBright, CAL, Santa Monica

Aktuelles
Birgit Maker, Zypern
Madlaina Tschüris, Basel
zum Archiv

Dass die deutsche Berichterstattung...............20.6.2016 / 10:00

nicht gerade zu Informationen neigt - geschenkt.

Hie mal zwei Beiträge, die Sie in deutschen Medien nicht lesen. Würde ja auch nicht so zum Russland - Bashing passen. Und nein, die Quellen sind nicht russische Medien. Es geht um die bösen russischen Hooligans. Lesen Sie erstmal hier weiter......

Und hier ein Kommentar wie böse die Russen bei ihrer Schwulenpolitik sind. Aber die Türken die selbe Politk fahren. Aber die Russen sind viiiiel schlimmern. Deutsche Presse halt.
Sigrid Hansen, HAM

Hallelujah.......................20.6.2016 / 10:00

meine Landsleute haben wieder ein Stückchen der neoliberalen Partei von Renzi die Macht genommen.

In Rom und in Turin haben die beiden Kandidatinnen der " Fünf-Sterne-Bewegung " die Macht übernommen. In Rom wird jetzt Virginia Raggi, die Kandidatin der " Fünf-Sterne-Bewegung " die erste Frau der Hauptstadt. In Turin wird Chiara Appendino, die Kandidatin der " Fünf-Sterne-Bewegung " Bürgermeisterin.
So soll es sein.
Lina Enporia. Rom

update: 22.6.2016 / 11:00

Virginia Raggi, die neue Bürgermeisterin von Rom hat sich, unter anderem,  vorgenommen die Korruption in Rom zu beseitigen. Naja, ich glaube nicht, dass sie so alt wird, das zu schaffen.

Wenn es ihr aber gelingt, dann könnte sie, nach der Herkulesaufgabe, eher eine Syssiphosaufgabe, als nächstes die Staatsregierung mit Renzi an der Spitze mal ausräuchern.

Für Leser, die jeden Schwachsinn der Mainstreammedein glauben aka " Italien hat den Weg zum Aufschwung geschafft " hat dieser Blogger ( in deutsch ) mal die Regierung in Rom anaylisiert - mit ziemlich deprimierenden Ergebnissen. Viel Freude bei der Mehrung Ihrer Erkenntnisse.......
Lina Enporia. Rom

Die Militärbasen-Strategie der USA..................20.6.2016 / 10:00

Ein Beitrag von ZDF info, der aber nach einem Abkommen mit den deutsche Verlegern nach 14 Tagen aus der Mediathek entfernt wird..........

Lesen Sie zu diesem Thema auch den Beitrag " Philippinen: US-Präsenz " ...........
Katharina Schwert, Vienna

Es soll ja noch eine Menge Menschen geben...........20.6.2016 / 13:00

die den SPON als Informationsquelle nutzen - und auch noch glauben.

In seiner online - Ausgabe ( nein wir verlinken nicht darauf, denn wir wollen dem SPON ja nicht noch mehr clicks verschaffen an denen der Verlag auch noch verdient ) erzählt der SPON mal wieder über seinen " Lieblingsfeind " Mr. Trump:

Ziat:

" Der wahrscheinliche republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat sich dafür ausgesprochen, dass Ermittler in den USA die Methode des Profiling anwenden sollen.
Die Praxis, bei der die Polizei Menschen allein aufgrund ihrer Hautfarbe, Religion, Nationalität oder ethnischer Herkunft als verdächtig einstuft, müsse in den USA ernsthaft erwogen werden, sagte Trump in einer Fernsehdebatte des Senders CBS über den Anschlag auf einen Nachtklub in Orlando. " Schlichter bullshit.

Die nun wahrlich nicht Trumpfreundliche New York Times schrieb bereits am 5. Dezember 2014:

Ziat:
" Die Obama-Regierung wird in Kürze neue Regeln bekanntgeben die die Verwendung von profiling den Bundesagenten nach Rasse und ethnischer Herkunft erlaubt werden soll.
Die neue Politik ist seit Jahren Kraft und soll die zehn Jahre alten Regeln ersetzen, die rassistische Profilerstellung für Bundespolizei bisher verboten hat, aber bei bestimmten Ausnahmen für die nationale Sicherheit und an den Grenzen eingesetzt wurde. "

War wohl nichts mir der " neuen Idee " von Mr. Trump. Aber SPON - Leser gehören nicht unbedingt zur kritischen Masse der Leser. Sie sind mehr Anhänger einer Sekte, die alles, was in ihr Weltbild passt, glauben. Denn der " Guru " SPON hat immer recht. Armes Deutschland.
Sigrid Hansen, HAM / SuRay Ashborn, New  York

update: 22.6.2016 - 11:00

Wer sich für die Hintergründe der Politik interessiert, sollte sich mal die Zeit nehmen, die gehackten mails von Hillary Clinton zu Gemüte zu führen. Hier gehts weiter.........

update: 22.6.2016 - 16:00

Es wird eng für Clinton:

"Bill Clinton Cashed In When Hillary Became Secretary of State "

"Came a report from ABC News in April 2015 that Bill Clinton’s speaking fees had begun to double or triple after Hillary Clinton became secretary of state.
The report noted that the former president, who usually pulled down $150,000 per speech after leaving the White House, was paid $500,000 by a Russian investment bank and $750,000 to address a telecom conference in China. "

"Cash Flowed to Clinton Foundation Amid Russian Uranium Deal "

"As secretary of state, Hillary Clinton sat on the Nuclear Regulatory Commission, which had before it a request to approve the sale of U.S. uranium stock to Russian atomic energy agency Rosatom as part of a transitioned takeover of a company which through an earlier merger had acquired U.S. uranium interests. "

Das Problem des Clinton - Clans ist die Herkunft. Hillary stammt aus einer Mittelklasse- Familie, Bill stammt aus ärmlichen Verhältnissen. Beide haben ihr Leben lang verbracht, endlich zur " upper class " zu gehören. Was in den letzten Jahre aber für alle US-Amerikaner ziemlich schwierig war.
Die Clintons schafften es mit einem ungeheueren Geschäftssinn und unter Ausnützung der us-amerikanischen Steuergesetze ( Clinton Foundation ) zwar nicht in die upper class aufzusteigen, aber ein ansehnliches Vermögen zu erreichen. Aber das reicht dem Clan nicht. Tochter Chelsea Clinton wurde an die Stanford University geschickt, was als Tochter des dann ehemaligen Präsidenten nicht allzu schwierig war. Die Uni war dann die Eintrittskarte für die " oberen zehntausend ".
SuRay Ashborn, New  York / Martha Snowfield, LAX / Suann McBright, CAL, Santa Monica

Das Töten steht an erster Stelle.....................21.6.2016 / 10:00

Ohne die US-Militärbasis Ramstein wäre der Drohnenkrieg »gegen den Terror«, dem Unschuldige zum Opfer fallen, nicht möglich.

Der ehemalige CIA-Mitarbeiter Ray McGovern berichtet in einem Interview über die US-Militätbasis Ramstein und wie wichtig dise für due USA beim Töten ist........Sigrid Hansen, HAM

Über die Hintergründe des Kirchen-Bashing.............23.6.2016 / 14:00

haben wir ja schon mal geschrieben.

Archiv Aktuelles 17.8 2015
Archiv Politik 1.4. 2016
Und doof, wie die Mehrheit der ( angestellten ) Mitmenschen sind, freuen sie sich und spielen das Spiel mit.
Auch bei uns in Österreich beginnt jetzt eine Diskussion, die für auch für Deutschland gefährlich werden könnte.
" Dass einige Konfessionen mehr freie Tage haben als andere, ist unvertretbar – genauso wie ein 14. Feiertag
Das Oberlandesgericht Wien hat recht: Es ist diskriminierend, dass Protestanten, Altkatholiken und Methodisten einen bezahlten Feiertag mehr haben als Angehörige anderer Religions - gruppen und Bürger ohne Bekenntnis. Die jüngste Entscheidung zum Karfreitag dürfte vor dem Obersten Gerichtshof halten – beziehungsweise bei Vorlage in Luxemburg vor dem Europäischen Gerichtshof. "

Feiertage kosten Geld
Feiertage, so angenehm sie auch sind, belasten die Unternehmen und kosten letztlich Wachstum und Wohlstand. Die Wirtschaftskammer hat jeden Grund, dagegen ganz laut zu protestieren.
Aber das ändert nichts daran, dass Protestanten zu Karfreitag freihaben sollen, Juden zu Jom Kippur (das ist derzeit über einen Generalkollektivvertrag geregelt) und Muslime an den für sie höchsten Feiertagen.

Gehen Sie davon aus, dass Ihr Kirchen - Bashing vor den EUGH erfolgreich sein wird Und Sie einige kirchliche Feiertage ( bezahlte Urlaubstage ) abschreiben können.
Aber doof wie Sie sind, beschweren Sie sich erst, wenn es zu spät ist. Sind da drausen tatsächlich nur Idioten ?
Katharina Schwert, Vienna

Naher Osten / Mittlerer Osten
inkl.Israel
Archiv ab 2011

Internet
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica

zum Archiv

Es fällt verdammt schwer..............21.6.2016 / 18:00

die Benutzer eines Apple - Computers ernst zu nehmen.

In der neuen Version des MacOS ist nun " Siri " , die neue Sprachhilfe für die DAUs , implemtiert. Und " Siri " hilft " Ihnen ganz einfach. Sie müssen nur sagen: "Hey, Siri," und es wird für Sie denken.

Siri findet Dateien auf Ihrem Mac, kann Nachrichten senden, und, weil es im Hintergrund arbeitet, wird es Ihnen auch helfen, Aufgaben auszuführen, während Sie andere Anwendungen im Vollbildmodus verwenden, sagt Apple.

Reichen die kleinen grauen Zellen der DAUs tatsächlich nicht mehr dazu, sich mal Gedanken zu machen, woher und wie " Siri" Ihnen hilft?

Im Klartext. " " Siri " ist das erste perfekte Überwachungssystem eines kommerziellen Unternehmens. Denn damit hat Apple nun Zugriff auf alle Ihre Daten und stellt fest, ob Sie unter Umständen mal Musik aus dem Applestore ganz einfach cracken. Aber auch Ihre anderen Aktivitäten werden nun von " Siri " überwacht. Denn alle Geräusche, die Sie nun über das Mikro von sich geben, gehen direkt an Apple. Ich sehe in meiner Phantasaie schon, wie sich ein paar Apple-Technis im Silicon Valley kaputt lachen, wenn Sie sich mit Ihrer/ Ihrem Freund(in) streiten oder ein heftiges Sexleben zelebrieren.

Ach so. Apple versichert treuherzig, dass Sie ja das Mikro " ud die Kamera ausschalten " können ". Das beruhigt sie doch, die Bewohner auf der erdabgewandten Seite des Mondes.
( Ok, über diesen Satz dürfen Sie jetzt ein paar Minuten nachdenken ).

Vermutlich glauben die Apple - User aber, dass " Siri " sich in Ihrem Computer wohnlich eingerichtet hat und es sich um ein sexy Mädel handelt, das nur das Beste für Sie will. Wäre vielleicht keine schlechte Idee, den Compi aufzuschrauben und sich das Mädel mal anzusehen. Gibt es nur noch Idioten da draussen? Suann McBright, CAL, Santa Monica

Es ist keine ganz schlechte Idee............22.6.2016 / 18:00

mehr als einen Browser zu nutzen.

Manche Browser stellen verschiedene Websites oft nicht so richtig dar. Uns hat ein Leser mal darauf aufmerksam gemacht, dass zb.Archiv Wirtschaft 2016 beim Firefox ziemlich unleserlich ist. Er hat dann einen anderen Browser genutzt und das Problem war gelöst. Auch wir haben oft die Erfahrung gemacht, dass Firefox manchmal Probleme mit der Darstellung von Websites Websites hat.

Wir empfehlen Ihnen deshalb mindestens einen zweiten Browser zu installieren. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit dem SRWare Iron gemacht. Der große Vorteil bei diesem Teil ist, dass er die sicherheitssensiblen Dateien von Chrome entfernt hat. Hier mal der Vergleich des Iron mit einem " Chrome " Browser......... Und unsere Seiten stellt der Browser perfekt dar.
Tanja Swerka, Moskau

Reisen / Unterhaltung
Klaus Martell, PAR
zum Archiv
Nicht jeder der im Job ein bisschen ...............20.6.2016 / 10:00

naja, daneben steht, ist ein Idiot.
Dies beweist diese Geschichte unseres " Lieblingsbestatters "
Und vielleicht sollten Sie mal bei einem Kollegen oder Mitarbeiter mal ein paar Minuten Zeit investieren.......................Statt nur loszubrüllen. Oder schlimmeres.
Katharina Schwert, Vienna

Unser " Lieblingsrichter " 23.6.2016 / 14:00

seziert mal den Hype um " vergewaltigte " Frauen, die hektischen Aktivitäten der Politiker und der diversen " Sachverständigen " für ( ein neues ) Sexualstrafrecht.

Beipackzettel. Wenn Sie zu jenen gehören, die bereits das eigene Denken an der Garderobe abgelegt haben, sie sich nicht mehr trauen kritisch zu denken oder die aus ihrem Gitterstäbchenbett die böse Welt betrachten - clicken Sie nicht weiter. Sigrid Hansen, HAM