Aktien - Finanzen - Wirtschaft

Politik - Aktuelles - Internet
update: 18.6.2018

In userer Reihe euopäische Songs heute Carla Bruni, französische Chansonsängerin
Carla Bruni - Quelqu'un m'a dit

Eine erfolgreiche und wenig stressige Woche  wünscht ihnen Sigrid Wafner, Berlin


Achtung: Bei allen Videos die Sie auf unserem Blog anclicken, werden Informationen über die Geräte-IDs, IP-Adressen, Cookie-Daten und Standortinformationen an den Anbieter weitergeleitet.

Zum Gästebuch

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um Ihre Anonymität zu wahren, schicken Sie uns bitte nur PGP- verschlüsselte Mails. Nutzen Sie dazu bitte nicht Ihren Realname.
Unverschlüsselte Mails werden automatisch gelöscht.
Unseren öffentlichen Schlüssel finden Sie hier:........
Die Adresse lautet: redaktion (at) blogblick.de
Wenn Sie einen Account bei Protonmail haben: blogblick(at) protonmail.ch

08.03.2017 Ein US $ kostete 0,9464 Euro

18.06.2018 Ein US $ kostet 0,86363 Euro

< div>

Wirtschaft
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Suann McDorsan, London

Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Reykjavik
Ira McDorsan, Dublin
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Es ist nie besonders schlau..................18.6.2018 / 10:00

sich nur da zu informieren, wo man seine eigene Meinung bestätigt bekommt.
Ist zwar für den einen oder anderen eine Art der Psychotherapoie, nach dem Motto. " Ich hab es doch gewusst" oder " Ich wusste, dass ich recht habe".
Für die Erweiterung des Horziont hilft es aber nur sehr wenig - bis gar nicht.

Hier mal eine Beitrag von Troy Taylor, CEO der Coca-Cola-Franchise für Florida. Er wurde kürzlich auf einer Konferenz der Dallas Fed gefragt, ob er in Zukunft Lohnerhöhungen sehen werde.
Seine Antwort müsste jetzt alle Gewerkschaftsgegner erröten lassen:

Taylor sagte, er sehe nicht, dass die Löhne bald steigen würden.
"Es wird einfach nicht passieren", sagte Taylor. "Absolut nicht in meinem Geschäft."
Der Grund, warum Taylor so zuversichtlich sein kann, ist, dass Arbeitgeber - und später auch Ökonomen - sich der Tatsache bewusst werden, dass das altmodische Angebots- und Nachfrage-Modell des Arbeitsmarktes tot ist. Die Arbeitgeber haben auf dem Markt genügend Macht gewonnen, um die Löhne dauerhaft niedrig zu halten, selbst wenn die Arbeitslosenquote in den USA bei nur 3,9% und in Großbritannien bei 4,2% liegt .
( Nur wer Macht hat, setzt seine Wünsche durch)

Also jammern Sie, falls Sie Angestellter in einer der Branchen sind, die Sie schlicht ausbeutet, nicht rum. Werden Sie Mitglied einer Gewerkschaft - oder noch besser, gründen Sie mit Ihren Kollegen/innen eine Gewerkschaft. Nur dann haben Sie die Macht um Gehaltserhöhungen und andere Sozialleistungen durchzusetzen.

 Wie Sie eine Gewerkschaft gründen, das lesen Sie im
Archiv Wirtsschaft 7.6.2018
Und hier lesen Sie die deutsche Übersetzung des Beitrages........
Die englishe Originalversion lesen Sie hier..........
Sigrid Wafner, Berlin

Finanzen
Lisa Feld, London
Sandra Berg London
Arizona Shutter, London.
Mark Reipens, SIN
Bert Regardius, Dubai
WU Annie, Beijing
George Timber, Rejkavik
Sigrid Wafner, Berlin
zum Archiv

Die Dummheit der anderen.................18.6.2018 / 10:00

ist deine Chance.
Und jeder der diese Lebensweisheit konequent durchzieht, hat unsere volle Bewunderung.

Die in Russland geborene Anna Sorokin soll angeblich Hotels , Geschäfte und Freunde um mindestens 270.000 Dollar ausgetrickst haben - und sie steht nun vor 15 Jahren Gefängnis.
Das New York Magazine ging der wilden Geschichte nach, wie die 27-Jährige angeblich als deutsche Erbin vorging, um die New Yorker Party-Szene auf sich aufmerksam zu machen und dabei exorbitante Rechnungen produzierte.
Sie wird auch beschuldigt, einen Freund über $ 62.000 für eine luxuriöse Reise nach Marokko betrogen zu haben .
Sorokin, die den Namen Anna Delvey benutzte, um sich als deutsche Erbin zu präsentieren, soll Designerkleidung gekauft haben, mit 100-Dollar-Scheinen bestückt, Rechnungen in Luxushotels und teuren Restaurants verursacht haben - und andere davon überzeugt haben, die Rechnungen zu bezahlen oder einfach nicht zu bezahlen.
"Sie hat im Grunde jeden verarscht", erzählte ein Bekannter von Sorokin in Berlin der Zeitschrift.
( Da widersprechen wir aber heftig. Es war die Gier nach Öffentlickeit und einer Millionärin nahe zu sein, die ihre " armen Opfer " dazu brachte, ihr Geld zu überlassen bzw sie vermutlich einluden.)

Sie bediente " perfect die Illusionen der "Opfer ".
Einer Journalistin sagte sie bei einem Gespräch im Gefängnis:

«Wissen Sie, es gibt unendlich viel Geld auf der Welt. Aber es gibt nur eine begrenzte Anzahl talentierter Menschen.» Dafür gibt es umso mehr Menschen, die sich von Geld und Glamour blenden lassen. Das machte es für Anna Sorokin so einfach.
Bevor Sie sich moralisch entrüsten: Sie und Ihre Kiddies fallen garntiert ebenso auf Leute, die cleverer sind als Sie, herein.
Oder glauben Sie etwa den Schwachsinn von irgendwelchen "Influencer" auf  Facebook, Instagramm und Twitter nicht?
Mundus vult decipi, ergo decipiatur.
Die Welt will betrogen sein, also soll sie betrogen werden
Hier die " Kurzversion " der schweizer Sonntagzeitung..........
SuRay Ashborn, New  York / Madlaina Tschüris, Basel

Eine Empfehlung, die Geduld erfordert..............18.6.2018 / 10:00

Analyse:
`Das grösste Marktsegment für Pharmaunternehmen ist zur Zeit die Bekämpfung der Depression.  In den USA und Europa steigt die Zahl derjenigen, die an Deprsseion leiden, extrem.
Drei Unternehmen haben in der Forschung die Nase vorn.
Allergan, Johnson & Johnson und Sage Therapeutics Inc .Alle drei haben sich auf den Wirkstoff  Ketamin eingestellt.
Allergans injizierbares Medikament, Rapastinel, befindet sich in der letzten Phase der klinischen Studien und hat eine wichtige FDA- Zulassung erhalten, die das Zulassungsverfahren beschleunigen soll. Das Unternehmen arbeitet auch an einer oralen Tablette von Rapastinel , aber dieses Medikament befindet sich in einer früheren Phase der Forschung.
Johnson & Johnson präsentierte im Mai vielversprechende Forschungsergebnisse zu seinem Nasenspray-Medikament Esketamin und will dieses Jahr die FDA-Zulassung beantragen.
Die Behandlung von Sage Therapeutics, Brexanolon , wirkt auf GABA, einen der Neurotransmitter im Gehirn. Die Idee ist, dass es durch die Modulation von GABA helfen kann, Depressionen zu behandeln, indem eine Bremse verwendet wird, um Teile des Gehirns zu verlangsamen, die überanstrengt werden könnten. Sage steht am Anfang der FDA für die Zulassung zur Behandlung von postpartalen Depressionen .
Wer in einer der drei Unternehmen einsteigt, wird in ein paar Jahren von den den Gewinnen aus diesem Investment sehr angetan sein.
Wir präferieren im Prinzip keine der drei genannten, sehen aber bei J&J größere Kurssteigerungen in der nächsten Zeit. Alle drei Unternehmen zahlen eine sehr vernünftige Dividende, die auch in den nächsten Jahren steigen wird.
Sage Therapeutics Inc aktueller Kurs Brief: 144,27 Euro
financial statement...
Allergan aktueller Kurs: Brief 149,00 Euro
financial statement...
J&J aktueller Kurs 105, 01 Euro
financial statement...
Für alle Shares gilt. Nur für Anleger die mindestens einen zwei Jahre Anlagehorizont haben.
Also Geduld Have a good trade
Lisa Feld, London

Politik
SuRay Ashborn, New  York
Martha Snowfield, LAX
Maria Stephanie Gonzales, Madrid
Lina Enporia. Rom
George Timber, Rejkavik
Nikolétta Laskari, Athen
Ben Heldenstein, TLV

Katharina Schwert, Vienna
Sigrid Wafner, Berlin
Sigrid Hansen, HAM
Julia Repers, Berlin
Nesrin Ceylan, IST
zum Archiv

Öffentlich-private Partnerschaften..............18.6.2018 / 10:00

Der große Bluff der Berliner „Schulbauoffensive“
Seit rund zwei Jahren werkelt der Berliner Senat daran – die längste Zeit unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Zuletzt bemängelten selbst Bezirksbürgermeister, dass vom Senat nur spärlich Informationen fließen. Die Berliner Zeitung beantragte daraufhin Akteneinsicht von der Senatsverwaltung für Finanzen und erhielt sie; allerdings erst, nachdem sich die Präsidentin des Verwaltungsgerichts mit der Sache beschäftigten musste.
Die Intransparenz der Regierung ist fragwürdig, denn ihre „Schulbauoffensive“ ist beispiellos in der Geschichte der Stadt. Bis 2026 sollen 5,5 Milliarden Euro in die Berliner Schulinfrastruktur fließen, rund 60 neue Schulen entstehen.
Hier lesen Sie weiter........................
Sigrid Wafner, Berlin

Merken Sie wirklich nicht................. ................18.6.2018 / 10:00

wie Sie von den deutschen Medien manipuliert werden?
Nur um die Seiten dieser Medien anzuclicken ( und damit den Verlagen wieder mehr Werbeinnahmen zu verschaffen) versetzsen Sie die Medien eine leichte Hysterie.
Weder wird diese Koalition auseinanderbrechen, noch wird Frau Merkel als Kanzlerin abgewählt.
There is no business like the politics business
Dieses Theater wird zur Zeit nur von den Medien gehypt um mehr Gewinne zu generieren. Und wie der Hund, so folgen Sie dem Stöckchen, das Ihnen vorgehalten wird - und übersehehen dabei, dass die Parteien wieder mal Geld von Ihnen kassieren.
Parteien bekommen 25 Millionen Euro zusätzlich
Nach dem Willen der großen Koalition sollen Parteien nun 190 statt bisher 165 Millionen Euro vom Staat ( es gibt keien Staat - es sind die Bürger die bezahlen) erhalten. Die Opposition ist dagegen. ( Natürlich nur so,lange sie nicht in der Regierung sitzt)
Und ausserdem interssiert Sie ja sowieso nur die Fußball WM. Was die Medien endlich zur Hochform in Manipulation auflaufen lässt:

Zitat:
Der WDR informiert pseudosatirisch über die russische Seele: „Wie ist das nun wirklich mit dem Wodka? (…) Und wie schmiere ich Polizisten richtig?“ Das Magazin „Focus“ bleibt seinem Blickwinkel beim Komplex Russland treu: „Schwulenhass sogar beim Bäcker“. Und das „heute journal“ verunglimpft den Willen der Deutschen nach Verständigung mit Russland als lästigen Psycho-Tick: „Trotzdem gibt es in Deutschland ungebrochen ein Gefühl der Verbundenheit mit Russland, das nicht restlos mit Logik zu erklären ist.“
Man könnte eine Liste mit ähnlichen Artikeln aus der jüngeren Vergangenheit seitenlang fortsetzen. Es besteht kein Zweifel: In den Wochen vor der Fußball-WM haben viele große deutsche Medien noch einmal alle Register gezogen, um anti-russische Ressentiments zu wecken und das pazifistische Potenzial der WM anzugreifen. Attackiert wird dabei nicht nur „Zar Putin“, sondern auch der Wodka saufende, Polizisten schmierende und Schwule hassende „russische Charakter“ – und der dumme Deutsche, der diese Abgründe einfach nicht sehen will.

Hier lesen Sie weiter.......... Sigrid Hansen, HAM

Für unsere Leser nicht so richtig überraschend.........18.6.2018 / 10:00

ist das Ergebnis der " Sonntagsfrage " veröffentlicht am 17.6.2018 von Forsa:
Die Umfrage wurde am 14.6./ 15.6.2018 durchgeführt


nicht so überraschend.
Wir haben schon vor zwei Jahren " prophezeit ", dass die SPD intensiv und verbissen auf ein Wahlergebnis von unter 15 % hinarbeitet.
Dauert vermutlich nur noch ein paar Wochen, dann hat sie ihr Ziel erreicht.

Archiv Politik 29.4.2016

Ob allerdings die AfD die Lösung, nicht nur bei der Flüchtlingsfrage ist, also zb. im Bereich Soziales, wagen wir zu bezweifeln.
Aber da ja vermutlich eine Menge Arbeitgeber der politischen Angestellten aka Wähler, der AfD nur aus Protest die Macht verliehen haben, haben diese Wähler gezeigt, dass wählen keine so schlechte Idee ist und, viel wichtiger, dass die etablierten Parteien dann sehr schnell reagieren, wenn es um den Machterhalt geht.
Wer also jetzt mehr Wert darauf legt, das sich die sozialen Verhältnisse in Deutschland verbessern, der verleiht bei der nächsten Wahl mal der Linken für vier Jahre die Macht.

Und Leser, die in Bayern leben und im Oktober 2018 die Macht wieder neu verteilen, sollten die " Freien Wähler " wählen. Eine zwar kleine aber bissige Partei, die es schaffte, dass das Gesetz zur Beteiligung an Straßenarbeiten für Eigenheimbesitzer gestrichen wurden. Und das war nicht das einzige was diese Partei aus der Opposition heraus erreichte.
Wählen Sie nie ideologisch!
Verteilen Sie die Macht, und zeigen den Abgeordneten, wer ihre Arbeitsplätze sichert.
Sigrid Hansen, HAM

Aktuelles 2018
Birgit Maker, Cyprus
Madlaina Tschüris, Basel

Archiv

Die Meinungen zu Mr. President  Tump......................18.6.2018 / 10:00

gehen weit auseinander.
Von der totalen Ablehnung bis zur grenzenlosesn Bewunderung.
Wir halten Mr. Presodent Trump für einen der bisher besten Politiker. Und dieses Urteil basiert schlicht auf  Beobachtung seiner Person. Und der Tatsache, dass wir der Meinung sind, ein Politiker hat für das Wohlergehen seiner Bürger zu sorgen. Und für niemand anders.
Interessant an der Beurteilung der Trump-Hater ist, dass sie immer nur die veröffentlichte Meinung bestimmter Interessen übernehmen. Und sich zb. darüber erregen, dass Mr. Trump das von Obama erweiterte Krankenversicherungsgesetz völlig über den Haufen geworfen hat. Aaaber - alle seine Wähler wussten dies. Denn Mr. Trump hat während seiner Wahlkamopfzeit genau dies versprochen. Wo ist also das Problem?
Wären deutsche Wähler nur halb so an der deutschen Politker interessiert und würden ähnliche Maßstäbe an ihre Politiker legen - sie hätten diese wahrscheinlich schon längst die Macht entzogen und diese Politiker zum Teufel gejagt.
Oder sind die deutschen Wähler zb. über ihre " Mietpreisbremse ", die ja nach Auskunft der amtierenden Politiker, die dieses Gesetz erließen, gar nicht funktioniert, tatsächlich so angetan. Über die vielen ( nicht eingehaltenen ) Wahlversprechungen aller Parteien in Deutschland wollen wir gar nicht erst diskutieren..
Wo bleiben hier die Aufschreie? Anyway.
Warum wir Mr. Trump als guten Politiker bezeichnen ( neben den beiden anderen Mr. Putin und Mr. Xi Jinping ) würden wir gerne hier erklären.
Mr. Trump hat etwas, das allen deutschen Politikern fehlt. Er hat eine fast schon unheimliche Menschenkenntnis. Er schätzt Gesprächspartner richtig ein - und greift sie an ihrer schwachen Flanke an.
Oder streichelt sie dort wo es nötig ist.

Und er ist absolut ehrlich. Für deutsche Wähler eine abstoßende Eigenschaft von Politikern.
Denn auch die so heiss diskutierten Zölle und den, aus seiner Sicht, geringen militärischen Einsatz der " Allierten ", hat er während seines Wahlkampfes immer wieder genannt. Und auch klar gemacht, dass er diese Dinge in Ordnung bringen wird
( Für die USA - nicht für die Europäer, Canadier usw)
Dass deutsche  "Trump-Hater " sich natürlich weder über ihre deutschen Politker informieren, noch über einen Präsidentschaftskandidaten der USA ist aber nicht das Problem, in diesem Fall, von Mr. President Trump. Im Playboy hat er bereits 1990 auf die seiner Meinung grossen Mißstände hingewiesen.
Archiv Aktuelles 13.6.2018
Erstaunlich, dass dieses Interview noch heute, weder die Jounaille noch die " Trump - Hater " interssiert.
Eine Menge Jornalisten haben das Treffen von Mr.Trump und Mr. Kim Jong-un " analysiert " und ihre meist nur ideologische Meinung dem gläubigen Leser zur Erbauung angeboten. Dabei haben sie entweder keine Ahnung von Empathie, die auch die Voraussetzung der Manipulation ist oder, aus welchen Gründen auch immer, gibt es Redaktionsvorgaben, Mr. Trump immer als " Trottel " zu skizzieren.
Wir sind, im Gegensatz zu einer Mehrheit, der Meinung, dass es ein gutes Abkommen zwischen den USA und Nordkorea geben wird. Sicherlich nicht in den nächsten Wochen. Aber wer sich zur Zeit das Theater der deutschen Innenpolitik ansieht, muss schon sehr wohlwollend sein, um irgendwelche Fortschritte in den letzten Jahren zu erkennen. Stichwort: Flüchlingspolitik.
Wir zeigen Ihnen ein Video, das Mr. President Trump vor dem Treffen mit Mr. President Kim Jong-un produzieren ließ. Dieses Video zeigte er während der Gespräche Kim Jong-un und seiner Delegation auf seinem IPhone. Die Reaktion war, wie nicht anders zu erwarten, große Begeisterung. Und damit hat Mr. Trump ein Ass aus dem Ärmel geschüttelt, das es Kim Jong-un in Zukunft sehr schwer machen wird,ohne Gesichtsverlust, die kommenden Verhandlungen zu torpedieren und auf den alten Status zurückzugehen.
Geniessen Sie dieses Video - und beobachten es sehr genau. Dann haben Sie nämlich ein Stück fürs Leben gelernt.


Das Video steht auch auf der Seite des White House. Aber ohne Untertitel.
Mark Reipens, SIN / Julia Repers, Berlin

Ein Beitrag für jene...................18.6.2018 / 10:00

die zwar gerne ihre unqualifizierte Meinung zu den USA abgeben - aber sehr wenig Ahnung haben:

Medicaid ( Gesundheitsfürsorgeprogramm für Personen mit geringem Einkommen, Kinder, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen. Es wird von den einzelnen Bundesstaaten organisiert und paritätisch zusammen mit der Bundesregierung finanziert ) auszuweiten, gewinnt in einigen republikanischen Staaten, die die Idee zuvor zurückwiesen, an Boden, weil die Wähler sich direkt auf das Thema und die jüngsten Änderungen im Programm konzentrieren.
Staaten wie Idaho, Utah, Nebraska und North Carolina überlegen, ihre Programme zu erweitern. Die Debatte spielt auch eine zentrale Rolle bei den midterm-election in Florida, Georgia und Kansas. Alle wurden von Präsident Donald Trump in den Wahlen 2016 gewonnen.
Medicaid Expansion, Teil des Affordable Care Act, ermöglicht Staaten mehr einkommensschwache Erwachsene bis 65 Jahre abzusichern.
Bis heute haben 34 Staaten und der District of Columbia Medicaid innerhalb ihrer Grenzen erweitert.

Was lernt der deutsche " USA -Kenner " daraus? Viele Bundesprogramme stellen oft nur Leitlinien auf, die aber der einzelne Bundesstaat, je nach Erfordernis und Zustimmung oder Ablehnung der Wähler in diesem Staat, modifiziert werden - oder manchmal gar nicht umgesetzt werden.
Wieder etwas gelernt. Wird aber wenig gegen Ihre Vorurteile helfen.

Interessanter Hinweis in dieser Meldung ist, dass die GOP ( Grand Old Party) nun mehr in die Mitte rücken muss, um bei den midterm election ihre Sitze für den Congress und Senat zu halten, bzw,. auszubauen. Ausserdem dürfte sich Mr.President Trump freuen, denn die Änderung des Affordable Care Act, besser bekannt unter " Obamacare", musste er im Wahlkampf als Zugeständnis an die konservativen Parteimitglieder machen. Der große Vorwurf der Reps bei den Vorwahlen gegen Mr. Trump war ja, dass er kein " waschechter " Republikaner sei. Als unabhängiger Kandidat hätte er die Wahlen aber kaum gewinnen können. Man warf ihm, von us-amerikanischen Medien, vor, er hätte die GOP " gekapert " und wolle sie nun völlig verändern.
Für Leser, die sich amüsieren wollen, ein paar Hinweise der deutschen Medien und ihre damalige Einschätzung zu Mr. Trump. Heute eine ganz aufschlussreich Info, zur " Information " der Medien. Nehmen Sie sich die Zeit und lernen sehr viel dazu. Unter anderem, warum wohl deutsche und us-amerikanische neo - liberale Medien immer noch aus allen Rohren gegen Mr. President Trump schießen.:
Wie Donald Trump die Republikaner ruiniert
Trump kapert die Republikanische Partei
Trump stützen oder stürzen?
Martha Snowfield, LAX / SuRay Ashborn, New  York / Sigrid Hansen, HAM

Abschiebung trennte Tausende von......................18.6.2018 / 10:00

in den USA-geborenen Kindern von ihren Eltern.
Immigration and Customs Enforcement führte im vergangenen Jahr mehr als 72.000 Deportationen von Eltern durch, die sagten, dass sie in den USA geborene Kinder hätten, berichtete der Kongress am Mittwoch die "The Huffington Post ".
Die Berichte wurden vom ICE im April an den Senate Appropriations Committee und den Senate Judiciary Committee geschickt, wie es das Gesetz vorschreibt. ICE bestätigte die Echtheit der beiden Berichte, die 72.410 Ausweisungen von Einwanderern vorsehen, die sagten, sie hätten eines oder mehrere in den USA geborene Kinder.
Hier lesen Sie die deutsche Übersetzung...............
By the way, das geschah in 2013 unter der Obama-Adminsitration.

Noch Fragen? SuRay Ashborn, New  York

Naher Osten / Syrien / Israel
zum Archiv
Hat man SIE einer Gehirnwäsche unterzogen?.............18.6.2018 / 10:00

Die Ereignisse an der Grenze zum Gazastreifen haben den Mechanismus der Gehirnwäsche auf eine Weise belebt, um die diktatorische Regime in aller Welt uns nur beneiden können.

Am Montag, dem 14. Mai 2018, dem „schwarzen Montag“, wurden 63 unbewaffnete Demonstranten erschossen und mehr als 1500 durch scharfe Munition verwundet. Jeder Israeli erfuhr, dass das notwendig gewesen sei, weil Demonstranten den Zaun gestürmt hätten und im Begriff gewesen seien, sich in Israel auszubreiten. Niemand achtete auf die einfache Tatsache, dass es kein einziges Foto gab, das dieses Ereignis zeigte. Kein einziges. Trotz der Tatsache, dass es auf beiden Seiten des Zauns Hunderte Fotografen gab, darunter israelische Armee-Fotografen, die jede Einzelheit festhielten. Zehntausende stürmten und kein einziges Bild davon?
Hier lesen Sie weiter ( deutsch ) und solten sehr kritisch bleiben.......
.Ben Heldenstein, TLV

Kleiner Widerspruch an Ben:
Zwars selten aber ab und zu berichten sogar deutsche Medien ( hier die Tagesschau ) nicht ubedingt " Israelkonform"
Zitat:
UN verurteilen Israel für Gewalt
Die UN-Vollversammlung hat Israel für die jüngste Gewalt im Gazastreifen verurteilt. Trotz scharfem Protest der USA hat die UN-Vollversammlung Israel per Resolution dazu aufgefordert, die Gewalt gegen palästinensische Demonstranten im Gazastreifen einzustellen. 120 Länder stimmten bei der Sitzung in New York für die nicht bindende Resolution, acht dagegen und 45 enthielten sich.
Julia Repers, Berlin

Internet / Technik
Tanja Swerka, Moskau
Suann McBright, CAL, Santa Monica
zum Archiv

Reisen / Unterhaltung
zum Archiv

Wizz Air eröffnet neue Strecken ab Wien.............18.6.2018 / 10:00

Wizz Air hat einen Airbus A320 in Wien stationiert. Künftig werden Rom, Bari, Valencia, Malta und Tel Aviv von Wien aus angesteuert. Wie bereits angekündigt fliegt die Airlinevom 25. November an auch von Dortmund in die österreichische Hauptstadt.
Katharina Schwert, Vienna

Das offizielle Kursvideo des 20. Lehrgangs der LH ........18.6.2018 / 10:00

Von der Hochschule Bremen über den Theorieteil an der Flugschule in Bremen bis zur praktischen Ausbildung in Phoenix auf der Beechcraft Bonanza F33A deckt der Film die Vielfalt des ersten Teils der Ausbildung bei der Lufthansa Flight Training ab.
Allerdings ist die Nachfrage bei der LH nach Pilotenschüler nicht so wirklich groß. Und die Anforferungen sind sehr hoch.
Happy landing.
Arizona Shutter, London.


Wer seit ein paar Jahren.............................18.6.2018 / 10:00

brav unsere Empfehlungen gekauft hat und mit Gewinn verkauft hat, der kann sich jetzt diese ganze " Kleinstadt" in California kaufen. Der Preis 925 000 US$. Ein Schnäppchen für den, der diese " Stadt " zum Leben erweckt.


Hier die Website mit vielen Infos.......................
Suann McBright, CAL, Santa Monica